Stadtpfarrkirche erhält ein neues Kreuz

Stadtpfarrkirche erhält am Sonntag ein neues Kreuz
Segnung durch Bischof Manfred Scheuer beim Auftakt seiner Dekanatsvisitation.

Pfarrgemeinderatsobmann Walter Gabath, Spengler Renato Zambelli, Stadtpfarrer Nikola Prskalo und Theologe Franz Schmidsberger mit dem neuen Kreuz für die Stadtpfarre.

Die Sanierung der Stadtpfarrkirche wurde zwar schon vor drei Jahren gefeiert, ein wesentliches Mosaikstück des im 15. Jahrhundert errichteten gotischen Sakralbaus fehlte seither allerdings: das insgesamt rund drei Meter hohe, auf einer goldenen Kugel in mehr als 40 Metern Höhe montierte Giebelkreuz. Bei einer Überprüfung hatte sich herausgestellt, dass die Halterung von Einschusslöchern vermutlich noch aus dem Weltkrieg durchsiebt und die Verankerung gelockert war.

Vom Eberstalzeller Spenglermeister Renato Zambelli, der das irreparable Kruzifix vor drei Jahren demontiert hatte, wurde nun ein neues Schmiedeeisenkreuz angefertigt. In den vergangenen Tagen wurde das rund 50 Kilogramm schwere Kreuz probeweise auf dem Kirchendach montiert und wieder abgenommen. Am Sonntag nach dem 9.30-Uhr-Festgottesdienst wird es von Bischof Manfred Scheuer bei einem Festakt vor dem Gotteshaus ab 10.30 Uhr offiziell gesegnet und montiert werden.

"Da wir Industriekletterer sind, werden wir das ganz ohne Kran machen", sagt Zambelli, der schon die Kreuze auf dem Stephansdom und dem Linzer Landhaus montiert hatte, und pro Jahr rund zehn bis 15 Kreuze für Kirchen fertigt.

Benefizkonzert im November

Um die insgesamt mehr als 6000 Euro teure Erneuerung des Giebelkreuzes nach der kostenintensiven Kirchensanierung überhaupt finanzieren zu können, wurde die Stadtpfarre bereits von zahlreichen Gönnern unterstützt.

Am Freitag, 9. November, um 19.30 Uhr folgt nun noch ein Benefizkonzert, dessen Erlös ebenfalls in die Restaurierung fließt. "Es sind das Vokalensemble der Landesmusikschule Steyr unter der Leitung von Martin Fiala zu hören und der Chor Vokalix unter Heidemarie Lohnecker, begleitet von Lien Luang am Klavier", sagt Pfarrgemeinderatsobmann Walter Gabath.

Spenden werden auf das Konto der Stadtpfarre Steyr, IBAN: AT871860000015020589, Betreff: Restaurierung Giebelkreuz, erbeten